Englisch bei LRS

Bei Fragen zur Englischförderung können Sie mich gerne kontaktieren.

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!

 

 

Englisch stellt eine weltweit wichtige Verkehrssprache dar. Ihre Beherrschung wird in vielen Berufsfeldern vorausgesetzt. Für Kinder und Jugendliche mit einer Lese-Rechtschreibschwäche stellt das Unterrichtsfach Englisch oft eine große Herausforderung dar. Ab dem Besuch der weiterführenden Schule werden die Schwierigkeiten meist offensichtlicher, denn ab diesem Zeitpunkt liegt der Fokus in diesem Unterrichtsfach verstärkt auf dem korrekten Schreiben und Lesen des Englischen. Genau diese Fertigkeiten stellen vor allem Kinder mit einer LRS vor große Hürden. Die Regeln ihrer Aussprache und Schreibweise erscheinen kompliziert und undurchsichtig. Die bislang für die deutsche Rechtschreibung erlernten Strategien helfen Kindern mit einer LRS nicht mehr weiter. Es besteht die Gefahr, dass sie durch die zunehmenden Frustrationen durch häufige Fehler und daraus resultierende schlechte Noten in einen negativen Kreislauf aus ständiger Anstrengung, dennoch frustrierenden Erlebnissen, anhaltendem Misserfolg und schließlich Motivationsverlust geraten.

 

Tatsächlich existieren in der englischen Sprache Regeln bezüglich der Laut-Buchstaben-Kombinationen, welche jedoch selten explizit vermittelt werden. In der Lerntherapie lernen Kinder und Jugendliche diese Regeln kennen und üben ihre Anwendung kontinuierlich ein. Gerade vor dem Hintergrund der schon schwierigen Lernerfahrungen im Unterrichtsfach Deutsch ist in der lerntherapeutischen Förderung bei Englisch bei Kindern und Jugendlichen mit einer Lese-Rechtschreibschwäche ein schrittweiser, progressiver Aufbau des Strategieerwerbs notwendig.

 

Die Lerntherapie sollte möglichst frühzeitig einsetzen, um andauernde Misserfolgserlebnisse zu verhindern und diesen positive Erlebnisse durch Erfolge in der lerntherapeutischen Förderung entgegenzusetzen. Dadurch kann langfristig der Aufbau einer neuen Lernmotivation gefördert werden. Zu Beginn der Lerntherapie wird über Testverfahren und eine qualitative Fehleranalyse der aktuelle Wissensstand der Kinder und Jugendlichen ermittelt. Auf dieser Grundlage wird ein individueller Förderplan erstellt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lernrondo | nach § 35a SGB VIII anerkannte Lerntherapeutische Praxis Dr. Claudia Gienger | Backnang

Anrufen

E-Mail

Anfahrt